Aktualisierte Informationen zu Bestattungen vom 03. September 2021

Aktualisierte Informationen zu Bestattungen vom 03. September 2021 (Gemeindefriedhof Grafrath)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Infrafttreten der 14. Bayerischen Infektionsschutzordnung gelten folgende Informationen für Bestattungen auf den gemeindlichen Friedhöfen.

 

1. Durchführung von Bestattungen
Für die Durchführung von Bestattungen sind die Regeln für Gottesdienste nach § 7 der 14. BayIfSMV entsprechend anwendbar. Für die Masken-pflicht ist § 2 der 14. BayIfSMV maßgeblich. Damit gilt:


a) Im Freien:
Die Personenzahl ist grundsätzlich nicht mehr begrenzt.
Eine Maskenpflicht besteht nicht. Ausgenommen ist der Eingangs- und Be-gegnungsbereich größerer Veranstaltungen (ab 1.000 Personen).

 

b) in Gebäuden:

Wird die 3G-Regel nicht angewandt, bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird (§ 7 Nr. 1 2. Halbsatz der 14. BayIfSMV).


In Gebäuden gilt Maskenpflicht nach § 2 der 14. BayIfSMV. Danach ist eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen. Die Maskenpflicht gilt nicht am fes-ten Sitz- oder Stehplatz, soweit zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird, die nicht dem eigenen Hausstand an-gehören.

 

2. Anschließende Zusammenkunft der Trauergäste
Eine anschließende Zusammenkunft der Trauergäste ist grundsätzlich zu-lässig. Überschreitet im Gebietsbereich einer Kreisverwaltungsbehörde die Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Ein-wohner innerhalb von sieben Tagen den Wert von 35, ist nach § 3 der 14. BayIfSMV in nichtprivaten Räumlichkeiten der 3G-Grundsatz zu beach-ten. Betreiber und Veranstalter sind zur Überprüfung der vorzulegenden Impf-, Genesenen- oder Testnachweise verpflichtet. Für die Maskenpflicht ist § 2 der 14. BayIfSMV maßgeblich. Umfasst die Zusammenkunft mehr als 100 Personen, hat der Betreiber oder Veranstalter nach § 6 der 14. BayIfSMV ein Infektionsschutzkonzept zu erarbeiten und zu beachten.


3. Beachtung verschärfter Maßnahmen/Anordnungen oder Ausnahmen
Die unter 1. und 2. dargestellten Regeln gelten vorbehaltlich verschärfter Maßnahmen bei erhöhter Belastung des Gesundheitssystems (Kranken-hausampel) nach §§ 16 und 17 sowie ergänzender Anordnungen oder Aus-nahmen nach § 18 der 14. BayIfSMV.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Simone Fischer-Gudehus

Geschäftsstellenleitung

Drucken